post

Sechs Spiele – sechs Tiebreak

Nach dem enttäuschenden 0:6 in Weinheim vor vier Wochen ging es am vergangenen Wochenende zur TSG Dossenheim in deren Halle.

Jan Barthel fand nur schwer zu seinem Spiel und musste den ersten Satz mit 3:6 abgegebn. Im zweiten Durchgang lief es dann viel besser – 6:0. Leider lief dann im Matchtiebreak nicht mehr viel zusammen und der Gegner traf plötzlich wieder alles.

Einen ähnlichen Verlauf gab es bei Florian Pilz, bei dem im ersten Satz fast nichts zusammen lief. Auch im zweiten Durchgang ging spielerisch, mit ungewohnten Hallenbedingungen, nicht so viel, aber er konnte sich ins Match reinkämpfen und mit 7:5 gewinnen. Der entscheidende Tiebreak lief dann ähnlich wie im ersten EInzel, nur mit umgedrehten Vorzeichen und wir gingen mit einem 1:1 aus der ersten Runde Einzel.

Darren Lesniak konnte zu Beginn seinen Gegner dominieren und führte schnell mit 6:0. „Doch dann setzte die Kondition ein,“ und sein Gegner übernahm zusehends das Kommando. Der Matchtiebreak ging dann ziemlich deutlich an Dossenheim.

Einen Satz mit wechselnden Vorteilen auf beiden Seiten zeigte sich bei Stefan Kaiser, den er aber am Ende mit 7:5 gewinnen konnte. Auch hier lief danach nicht mehr soviel zusammen und es kam wie es kommen musste: Tiebreak! Trotz Rückständen von 1:4 und 4:6 kämpfte sich Stef zurück und behielt am Ende mit 10:4 die Überhand.

 

Mit 2:2 ging es in die Doppel. Darren und Jan, nach schwierigem ersten Satz gewann am Ende souverän.

Bei Stefan und Florian musste schon im ersten Satz der Tiebreak entscheiden, den die beiden TCFler knapp für sich entschieden konnten. Nach einem deutlich verlorenen zweiten Satz, musste zum fünften Mal der Matchtiebreak entscheiden. Nach einigem Hin und Her hatte Dossenheim zwei Matchbälle, die sie jedoch nicht nutzen konnten. Im Gegenzug verwandelte unser Doppel seinen ersten Matchball zum hart erkämpften, aber auch etwas glücklichen 4:2-Erfolg.

Das nächste Spiel ist am 14.03. in „heimischer“ Halle am Schwimmbad in Wiesloch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.