Beginn der Mixed-Runde

Eine Woche früher als eigentlich geplant, geschuldet dem Umstand, das ein Großteil der Mannschaft am ursprünglich geplanten Termin am 31. August in Wiesloch bei Wein&Markt tätig sein wird, begann für die Spielgemeinschaft vom TCF, dem TC Malsch 2000 und dem neu hinzugekommenen TC Rauenberg die diesjährige Mixed-Runde in der 1. Bezirksklasse zu Gast beim SV & FC Zuzenhausen

Lange Zeit konnte Nina Schwan in ihrem Einzel gut mithalten. Nach einigen unglücklich verpassten Chancen ging der erste Satz aber mit 6:4 an „Zuzze“. Im zweiten Durchgang gelang dann leider fast nichts mehr und das Spiel war nach dem 1:6 leider etwas zu schnell weg. Auch Nadja Heinzmann (TC Malsch) versuchte alles, musste sich aber dann im Ergebnis doch deutlich geschlagen geben. Besser lief es bei Jutta Rößler (TC Rauenberg), die ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance ließ. „Laufwunder“ Ben Ebeling trieb seinen Gegner fast zur Weißglut, in dem er fast jeden auch aussichtslosen Ball zurückbrachte und so in zwei knappen Sätzen die Oberhand behielt. Keine Probleme widerum hatte Jan Barthel (TC Rauenberg), dessen junger Gegner schlichtweg überfordert wirkte. Das Highlight war dann das Spiel an Position Eins. Christian Huber (TC Malsch) konnte im ersten Satz gegen die starken Aufschläge nicht viel ausrichten und verlor dementsprechend mit 4:6. Im zweiten Satz wurde es dann deutlich besser, 6:0! Aber wie Tennis nunmal so ist, lief dann im entscheidenden Matchtiebreak wieder fast nichts zusammen. Damit stand ein 3:3 vor den abschliessenden Doppeln im Spielbericht.

Hier entschied man sich, halb zufällig, halb aus Absicht, für die drei vereinsinternen Doppel. Kurzen Prozess machte das Rauenberger Doppel mit Jutta und Jan an Position drei mit einem 6:0 6:0. Etwas mehr Mühe hatte das Duo aus Frauenweiler mit Ben und Nina, aber auch hier frustrierten die läuferischen Qualitäten die Gegner so sehr, das am Ende ein verdienter Erfolg herauskam. Christian, zusammen mit Nadja, aus Malsch machte es erneut sehr spannend. Nach einem 7:5 im ersten Satz verlor man den zweiten Durchgang mit dem gleichen Ergebnis. Auch der Matchtiebreak ging in die Verlängerung, in der unser Doppel dann mit 11:9 den Erfolg aller drei Doppel komplettierte.

Mit diesem 6:3-Erfolg steht die Spielgemeinschaft in der, nach nur einem Spiel natürlich nicht ganz so aussagekräftigen, Tabelle ganz oben.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 10. August, auf der Anlage des TC Malsch statt. Gegner ab 13 Uhr ist der TC Angelbachtal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.